Powered by Cabanova
Die erste schriftliche Erwähnung erfolgte im Jahre 1426 als "Hof am Alpsteig, Jagerhof mit Taferngerechtigkeit". Besitzer war zu dieser Zeit Stephan vom Jagerhof. In der Folgezeit ist der Jagerhof im Besitze verschiedener Familien Im Deckenbalken der Gaststube befindet sich heute noch ein baulicher Hinweis aus dem 16. Jahrhundert. 1866 war der Besitzer des Jagerhofes ein gewisser Jakob Rohsegger. Auf ihn ist auch die heutige Namensgebung "Roseggerhof" zurückzuführen. Peter Rosegger beschreibt den Jagerwirt in mehrern seiner Geschichten bzw. auch im Heimgarten. Im Jahre 1903 erwarb der Schipionier und Freund Peter Roseggers, Toni Schruf, mehrere Häuser in der Umgebung, so auch den Roseggerhof. Ab 1909 war der Roseggerhof im Besitz der Familie Ramsauer und wurde im Jahr 1958 von Grete und Karl Geiß, den Großeltern der heutigen Besitzer, gekauft und ständig vergrößert und den heutigen Ansprüchen angepaßt. 2004 hat Frau Edith Sabine Steindl die Geschäftsführung übernommen. Im Jahre 2007 wurde unser Haus generalisiert und es wurden 23 Komfortzimmer neu adaptiert. Unsere 3 Sterne Komfortzimmer sind räumlich großzügig angelegt und mit modernster Ausstattung errichtet worden.
Weitere Menübutton
- Startseite
- Unser Haus
- Chronik
- Kontakt
- Buchen
- Mahlzeit
- Aktuelles